Rumble Folk

QmmD; die RumbleFolker 

aus Schwäbisch-Killarney

 

Die Band, deren Akronym aufgelöst, Queen Margot Murder Dolls

bedeutet, wurde im Sommer des Jahres 2010 gegründet.

Nach ein paar Probetagen gab es gleich die erste

Bewährungsprobe beim "Rock am Fels Musikfestival".

Es schlossen sich einige Gigs in kleineren Locations an und auch diverse Beschallungen für Betriebsweihnachtsfeiern waren zu absolvieren.

 

Die Jahre 2011-2013 wurden dann genutzt, um das Bühnenrepertoire

umfänglich zu erweitern und reichlich Live-Erfahrungen zu

sammeln.

 

QmmD tourte durch Pubs, Kneipen und Szenelokale von Stuttgart bis hinein ins Ruhrgebiet. Höhepunkte waren dabei unter Anderem die Internationalen Meisterschaften der Highlandgames im Angelbachtal, 

wo die Band, als Überraschungsgast geladen, mehr als 1000 Gästen ihren RumbleFolk beibrachte.

 

Der Tourplan für 2015 sieht schon jetzt, viele verschiedene

Spielorte vor. Wieder werden "Die Dolls" auf Festivals rocken. Aber auch die kleineren Events kommen nicht zu kurz. In

verschiedenen Pubs zwischen Stuttgart und Pforzheim wird's

ordentlich rumblen.

 

Glossar :

 

Was bedeutet eigentlich RumbleFolk?

Das Wort definiert am besten den gespielten Musikstil der Band.

 

Bekannte Klassiker des Genre Folk werden überarbeitet und in rockigen Stil interpretiert. Daneben gibt's auch Eigenkompositionen, die das musikalische Selbstverständnis der Band widerspiegeln.

 

Markante Bestandteile der Musik sind druckvolle Gitarrenriffs, ausgefeiltes Arrangement von Keyboard, Bass, Bagpipe und Akkordeon, sowie die kraftvolle Stimme des Leadsängers, die einen hohen Wiedererkennungswert hat.

 

Trotz des offenen Bekenntnis zum Rock gibt es aber auch die sanften Töne.

Töne, die zum Träumen und Verlieben einladen.

 

Alles in Allem eben RumbleFolk.